AGB des Veranstalters

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Alle Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, finden abweichende Geschäftsbedingungen keine Anwendung.
1.2 Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit dem Verkäufer in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.


§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags, Rücktrittsrecht

2.1 Die Tickets, die auf www.ticketmates.de angeboten werden, werden ausschließlich von ikum verkauft. Mit Zustandekommen des Kaufvertrages über die Tickets zwischen dem Nutzer und ikum kommt gleichzeitig der Vertrag zur Durchführung der jeweiligen Veranstaltung zwischen dem Kunden und uns zustande. Das Angebot hierfür geben Sie durch Bestellen der Tickets bei ikum ab. Angenommen wird das Angebot durch die Annahmeerklärung von ikum. ikum ist somit Empfangs- und Erklärungsbote von uns.
2.2 Wir sind berechtigt, für eine Veranstaltung Beschränkungen oder Bedingungen festzulegen, auf die im Rahmen des Angebots hingewiesen wird. Hierbei kann es sich insbesondere um Beschränkungen der Ticketmenge pro Kunde (wird nur bei Überschreitung der Menge angezeigt), Weiterveräußerungsverbote oder Umgehungsverbote handeln. Verstoßen Sie gegen diese Bedingungen, sind wir berechtigt, einseitig vom Vertrag zurückzutreten und diesen rückabzuwickeln.


§ 4 Widerrufsrecht

Wir bieten ausschließlich Freizeitveranstaltungen an. Wir verpflichten uns in diesem Zusammenhang, die angebotenen Dienstleistungen jeweils zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erbringen. Demnach besteht gemäß § 312b Ab.3 Nr. 6 kein Widerrufsrecht.


§ 5 Absagen und Verlegungen von Veranstaltungen

Sollten Veranstaltungen abgesagt oder verlegt werden, benachrichtigen wir Sie per E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse. Im Falle einer Absage wird ikum Ihnen den Gesamtpreis für die Tickets und Gebühren auf ein von Ihnen anzugebendes Konto innerhalb von 14 Tagen zurückerstatten.
Im Falle einer Verlegung behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Sollte Ihnen der Ersatztermin zeitlich nicht passen, können Sie wählen, ob Sie die Veranstaltung an dem neuen Termin besuchen möchten oder der Kaufpreis für die Tickets auf ein von Ihnen anzugebendes Konto gegen Rückgabe der Tickets zurückerstattet werden soll.


§ 6 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.


§ 7 Haftung

Wenn Sie Verbraucher sind und die Bestellung bei uns zu einem Zweck vornehmen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, haften wir für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen.
Wenn Sie ihre Bestellung bei uns als Unternehmer vornehmen, gilt im Falle unserer vertraglichen Haftung auf Schadensersatz folgendes:
Sofern die Ansprüche auf einer vorsätzlichen Pflichtverletzung durch uns, unsere Vertreter oder unsere Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir auf Schadensersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen. Beruhen die Ansprüche auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, so ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Sofern wir oder unsere Vertreter oder Erfüllungsgehilfen schuldhaft eine Pflicht verletzt haben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut - und kein Fall der Haftung nach den gesetzlichen Bestimmungen vorliegt - ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, ist unsere Haftung auf Schadensersatz ausgeschlossen.
Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen unter gelten auch für sonstige Ansprüche, insbesondere deliktische Ansprüche oder Ansprüche auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen statt der Leistung.
Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen unter Ziffer gelten nicht für gegebenenfalls bestehende Ansprüche gem. §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz oder wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Sie gelten auch nicht, soweit wir eine Garantie für die Beschaffenheit unserer Ware oder einen Leistungserfolg oder ein Beschaffungsrisiko übernommen haben und der Garantiefall eingetreten ist oder das Beschaffungsrisiko sich realisiert hat.
Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
Eine Umkehr der Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.


§ 8 Rechtsordnung, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die Vertragssprache ist Deutsch.
Bei Kunden, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann ( Verbraucher ) berührt diese Rechtswahl nicht die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.
Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis richtet sich, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, der Gerichtsstand nach dem Sitz unseres Unternehmens.